Broumov – erneut auf den Spuren mein. Ahnen

Erneut wieder unterwegs nach Tschechien, mit mehr Informationen von meinem Opa, der in Jetrichov (dt. Dittersbach) aufgewachsen – und in Ruprechtice (dt. Ruppersdorf) getauft wurde.  Schon vor einem Jahr (2012 und 2013) war ich da gewesen .. Rückblick  (erster Beitrag)

Dieses Jahr bin ich von Dresden mit dem direkten Weg über Zittau, denn die Strecke auf polnischer Seite von Jelenia Gora wird noch bis in den August saniert und somit gibt es keinen Grenzverkehr nach Trutnov. Schade, aber so war ich von 09:15 in Dresden abgefahren und pünktlich im tschechischen Broumov (dt. Braunau) um 16 Uhr angekommen. Erneut bei strahlendem Sommerwetter! Perfekt.

Nachdem ich mich im Hotel Veba wieder eingecheckt und mich etwas frisch gemacht habe, bin ich vorbei an der Kirche Peter & Paul zum Markt mit der Mariensäule und „doppelten Maria“ und zum Benediktinerkloster. Letztens kam ich nicht vorbei ..

Am Morgen gehts mit dem Zug zurück, und in Ruppersdorf bin ich wieder ausgestiegen zur „Taufkirche“ von meinem Opa und gemütlich laufend bis zum Bahnhof Mezimesti (dt. Halbstadt). Von diesem Grenzbahnhof und großer Bahnhofshalle bringt mich die nächste Verbindung in den Ortsteil Dedov und Javor (dt. Obermohren), wo meine Ururgroßeltern lebten und begraben sind – seit 1933 und 1943 ist der Stein noch immer vorhanden .. mehr  Schade, dass es mich damals noch nicht gab. Ich hätte die Zeit gern vor Ort kennengelernt .. weitere Fotos (neue Updates)

Dieser Beitrag wurde unter Events, Freunde, Specials, Stadt-News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar